QUICKMENÜ
Willkommen
Wegbeschreibung
Impressum
Schulklassen und Gruppen

Der Drususstein - Ehrenmal für Nero Claudius Drusus

Geschichtlicher Hintergrund

Nero Claudius Drusus, auch der "ältere Drusus" (Drusus maior) oder nur kurz Drusus genannt, war der Stiefsohn des Augustus und unterwarf als erfolgreicher General der römischen Truppen ab 12 v.Chr. in 4 Feldzügen Germanien vom Rhein bis zur Elbe. Unter anderem legte er in Vorbereitung der Feldzüge auch das erste Legionslager in Mainz an und kann somit als Gründer von Mainz gelten.

Als Drusus 9 v.Chr. auf einem Feldzug mit nur 29 Jahren starb, wurde sein Leichnam nach Moguntiacum gebracht, dort von den Soldaten betrauert und später nach Rom gebracht. Augustus erteilte den Soldaten aber die Erlaubnis, in Moguntiacum ein Gedenkgrab (Kenotaph) zu errichten und sorgte zudem dafür, das dort jährliche Militärparaden und Kulthandlungen zu Ehren des Drusus und letztendlich des julisch-claudischen Kaiserhauses stattfanden. Die Gedenkveranstaltungen sollten in Form militärischer und ziviler Feierlichkeiten bis in das 3. Jahrhundert n.Chr. überdauern.

Das heute auf dem Gebiet der Zitadelle Mainz befindliche, immer noch ca. 20m hohe, konische Steinmonument wird heute allgemein als das auch in der antiken römischen Literatur gut belegte Ehrenmal für Drusus angesehen. Die ursprüngliche Höhe des Ehrenmals betrug 30m (100 römische Fuss). Es war mit regelmäßigem Mauerwerk verblendet und trug ein von Augustus selbstverfasstes Grabgedicht als Inschrift und wahrscheinlich weitere Verzierungen.


Der Drususstein heute...

Die heute noch gut sichtbaren Überreste des Ehrenmales, die sowohl unter der Bezeichnung Drususstein als auch Eichel- oder Eigelstein bekannt sind, liegen idyllisch auf dem Gelände der Mainzer Zitadelle. In früheren Jahren dicht zugewachsen, ist der Drususstein heute weitestgehend freigestellt und teilweise von Grünanlagen umgeben. Erst kürzlich erfolgten auch umfangreiche Sanierungsmaßnahmen des Mauerwerkes.

Praktische Tipps zur Besichtigung

Der Drususstein liegt in unmittelbarer Nähe des Stadthistorischen Museums auf dem Zitadellengelände, wo es auch eine "cella honoraria für Drusus maior" mit umfassenden Informationen zur Person und zum Ehrenmal gibt. Am besten halten sich Besucher in Mainz an die Ausschilderung "Zitadelle" (die wiederum unübersehbar über dem Südbahnhof und dem dort freigelegten römischen Bühnentheater liegt) und auf dem Zitadellengelände an die Ausschilderung "Stadthistorisches Museum". Vom Eingangstor der Zitadelle sind es ca. 10- 15 Minuten Fussweg zum Drususstein.
Der Besuch der nahegelegenen Ausgrabungsstätte des römischen Bühnentheaters (siehe auch dort) liegt ebenfalls nahe. Von dort wiederum ist es nicht sehr weit zum Museum für Antike Schifffahrt, das unterhalb des Mainzer Südbahnhofes liegt.

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Die nächste Bushaltestelle bei der Zitadelle ist die Bushaltelle: Eisgrubweg/Zitadellenweg. Diese wird angefahren von den Linien 70,71,73 und 64. Die S-Bahn hält direkt am Mainzer Südbahnhof.

Anfahrt mit dem PKW
Genügend Parkmöglichkeiten gibt es meistens direkt auf dem Gelände der Zitadelle bzw. davor. Das nächste Parkhaus liegt direkt beim "Cinestar"-Kinokomplex am Südbahnhof (ca. 10 Minuten Fussweg über den Südbahnhof zur Zitadelle).

Noch Fragen zu dem Drususstein?
Mailen Sie uns, wir helfen Ihnen gerne weiter: internet@roemisches-mainz.de

Bildergalerie Drususstein auf der Mainzer Zitadelle

In unserer Bildergalerie haben wir einige Fotos des Drusussteines für Sie ausgewählt.


Bildergalerie: Drususstein
Der Drususstein - Der Drususstein inmitten der Grünanlagen auf dem Zitadellengelände. Rechts schaut das Dach des Stadthistorischen Museums hervor. (Bild: Bahmann)

Bild 1 von 6





SUCHE

Erweiterte Suche

LINKS
Die Römer in Mainz

Die Römer in Deutschland

Nachrichten und Portale zu Archäologie/Römer

Der Limes
Limeskastell Pohl

Übersicht Links...

BILDERGALERIEN
Rund um das Heiligtum
Ausgestellte Funde
Das Heiligtum

DOWNLOADS
Beitrittserklärung
Allgemeine Dokumente
Der Limes

Übersicht Downloads...
 
Initiative Römisches Mainz e.V. | Römerpassage 1 | 55116 Mainz | Tel.: 06131 - 6 00 74 93 | Fax: 06131 - 6 00 74 94 | taberna@roemisches-mainz.de